Home

Handwerkskammer zulassungspflichtige handwerke

Fernstudium Handwerk - Ihr Portal fürs Fernlerne

Bei uns finden Sie passende Fernkurse für die Weiterbildung von zu Hause Super-Angebote für Handwerkergürtel Leder hier im Preisvergleich bei Preis.de! Handwerkergürtel Leder zum kleinen Preis. In geprüften Shops bestellen Zulassungspflichtige Handwerke Die Selbständigkeit in einem zulassungspflichtigen Handwerk ist nur den in die Handwerksrolle eingetragenen Personen gestattet. Die Eintragung in die Handwerksrolle ist abhängig von der Qualifikation des Betriebsleiters. In der Regel handelt es sich dabei um einen Meisterbrief. Erfüllen Sie als Inhaber nicht die Voraussetzung zur Ausübung des betreffenden.

Zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe Für die zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe sind keine besonderen Qualifikationsnachweise erforderlich, um sie selbstständig auszuüben. 42 Handwerke sind als zulassungsfreie Handwerke in der Anlage B Abschnitt 1 zusammengefasst Zulassungspflichtige Handwerke Merkblätter, Formulare Hier finden Sie Merkblätter und Formulare zu den zulassungspflichtigen Handwerken als Dateien zum Download (z. B. Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle, Verzeichnis der zulassungspflichtigen Handwerke, Merkblatt zur Eintragung, Betriebsleiterbestätigung Die Handwerkskammer. Die Kammer; Organe und Ehrenamt; Daten, Zahlen & Fakten; Rechtsgrundlagen; Schließen ; Kreishandwerkerschaften & Innungen; Handwerksjunioren; Partner des Handwerks; Meisterbriefe, Auszeichnungen und Jubiläen; Konjunkturberichte; Umfragen; Stellenangebote der Handwerkskammer; Schließen; Suche nach: Zulassungspflichtige Handwerke. Eintragung zulassungspflichtiger Handwer

Handwerke Anlage A (zulassungspflichtige Handwerke) Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerksgewerbe betriebe n werden kö nnen (§ 1 Abs. 2 Handwerksordnung) 1. Maurer- und Betonbauer 28. Boots- und Schiffbauer 2. Ofen- und Luftheizungsbauer 29. Seiler 3. Zimmerer 30. B ä cker 4. Dachdecker 31. Konditoren 5. Stra ß enbauer 32. Fleischer 6. W ä rme- ,K ä lte. Anlage A der Handwerksordnung gibt Auskunft darüber, welche Gewerbe als zulassungspflichtiges Handwerk anerkannt sind. Sie umfasst zurzeit 53 Gewerbe Das Handwerk kann auch dann zulassungspflichtig (und damit meisterpflichtig) sein, wenn es sich nur auf bestimmte Arbeiten beschränkt, die für einen Handwerksbetrieb der Anlage A wesentlich sind. Wenn ein Unternehmen nur (handwerkliche) Metall- und Rostschutzlackierungen ausführt und keine Fassaden verputzt oder Wände streicht, kann es trotzdem ein zulassungspflichtiges Handwerk ausüben

Handwerkergürtel Leder - Qualität ist kein Zufal

Zulassungsfreie Handwerke In den zulassungsfreien Handwerken können Sie sich ohne weitere Zulassungsvoraussetzungen selbständig machen. Sie haben die Ausübung der Tätigkeit allerdings unverzüglich bei der Handwerkskammer anzuzeigen. Sie werden dann nach Einreichung des Eintragungsantrages in eines der oben genannten Verzeichnisse eingetragen. Die zulassungsfreien Handwerke sind: Fliesen. Das Handwerk gliedert sich in 41 zulassungspflichtige und 52 (noch) zulassungsfreie Handwerke sowie 54 handwerksähnliche Gewerbe auf und verteilt sich auf die unterschiedlichsten Wirtschaftssektoren. Gelten soll die Wiedereinführung der Meisterpflicht ab 2020 dann für neu gegründete Betriebe Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) Anlage A Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerke betrieben werden können (§ 1 Absatz 2) (Fundstelle: BGBl. I 2020, 142 - 143). Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) Anlage B Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können (§ 18 Absatz 2) (Fundstelle: BGBl. I 2020, 143 - 144) Abschnitt 1 Zulassungsfreie Handwerke: Nummer 1: entfällt 2: entfällt 3: entfällt 4: entfällt 5: Uhrmacher 6: Graveure 7: Metallbildner 8: Galvaniseure 9. Übersicht über zulassungspflichtige und zulassungsfreie Handwerke (29.5.2003 und 20.12.2003; zuletzt upgedatet am 9.10.2019) Das Bundeskabinett hatte am 28. Mai 2003 den Gesetzentwurf für eine Reform des Handwerksrechts beschlossen. Demnach sollen von den 94 Handwerken, die aktuell unter Meistervorbehalt stehen bzw. standen, künftig 65 ohne Meisterbrief geführt werden können. Nach dem.

Zulassungsfreie Handwerke Merkblätter, Formulare. Downloads . Eintragungsantrag ausfüllbar (39kB) Ausfüllbares Formular zum Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle. Eintragungsantrag (111kB) Formular zum Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle zum Ausdrucken. Anlage B Abschnitt 1 zur Handwerksordnung (HwO) (58kB) Hinweise für die selbständigen Handwerker/-innen (39kB) Downloads. Hier finden Sie alle Formulare und Merkblätter zur Eintragung in die Handwerksrolle und die Verzeichnisse der Gewerbetreibenden, die ein zulassungsfreies Handwerk (Anlage B1) oder ein handwerksähnliches Gewerbe (Anlage B2) ausüben zum Download Existenzgründer oder Gewerbetreibende sollten sich daher vor Aufnahme ihrer (handwerklichen) Tätigkeit genau informieren, ob diese Tätigkeit zulassungspflichtig, zulassungsfrei, handwerksähnlich oder möglicherweise überhaupt kein Handwerk, sondern ein Gewerbe aus dem Bereich Industrie, Handel oder Dienstleistung ist. Denn danach bestimmt sich am Ende auch, ob eine Zugehörigkeit zur. Die Mitglieder einer Handwerkskammer sind die in der Handwerksrolle und in den Verzeichnissen für zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe eingetragenen Betriebe sowie unter bestimmten Bedingungen Personen, die selbständig nicht wesentliche Tätigkeiten eines Handwerks im Sinne von § 1 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 der Handwerksordnung ausführen (der Handwerksordnung). Die Mitglieder.

Zulassungsfreie Handwerke werden in der Handwerksordnung (HwO) - Neubekanntmachung vom 24.09.1998 und letzte Änderungen vom 12.12.2019 in BGBl. I, S. 2522, Art. 2) ausgewiesen. Nach § 18 Abs. 1 HwO ist ein zulassungsfreies Handwerk ein Gewerbe, das Die unberechtigte Ausübung eines zulassungspflichtigen Handwerks kann mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 10.000 EUR geahndet werden. Stellt das Betreiben eines Handwerks ohne entsprechende Eintragung auch noch einen Verstoß gegen das Schwarzarbeitsgesetz dar, können Bußgelder sogar in Höhe von bis zu 50.000 EUR ausgesprochen werden. Da durch die Geldbuße auch der wirtschaftliche. Zulassungspflichtiges Handwerk: Meisterpflicht und Handwerksrolle. Aktuell gibt es 41 zulassungspflichtige Handwerksberufe, die man nur mit einem Eintrag in die Handwerksrolle selbstständig betreiben darf. Die Liste reicht von Bauhandwerksberufen über technisches Handwerk bis zu Zahntechnikern oder Friseuren. Die Handwerksrolle wird bei der örtlichen Handwerkskammer geführt. Voraussetzung.

Zulassungspflichtige Handwerke Selbständig im Handwer

  1. destens sechs Jahre Berufserfahrung nachweisen.
  2. Erfahrene Gesellinnen und Gesellen können in zulassungspflichtigen Handwerken eine Ausübungsberechtigung zur Aufnahme einer Selbständigkeit erhalten, sofern sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung in dem zu betreibenden Handwerk der Anlage A (oder ein verwandtes Handwerk gemäß der Handwerksordnung) Nachweis einer Tätigkeit von.
  3. Wer sich im Handwerk selbstständig machen will, muss sich bei der Handwerkskammer eintragen lassen. Das Mitgliederverzeichnis der Kammer umfasst drei Bereiche mit unterschiedlichen Eintragungsvoraussetzungen: Das Verzeichnis der zulassungspflichtigen Handwerke (Handwerksrolle): Anlage A der Handwerksordnung (HwO

Voraussetzungen für zulassungspflichtige Handwerke. Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer einen Gesellenabschluss in dem Handwerk der Meisterprüfung oder in einem damit verwandten Handwerk oder eine entsprechende Abschlussprüfung oder eine Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen oder zulassungsfreien Handwerk abgelegt hat zulassungspflichtige Handwerke (Anlage A) über den Meistertitel oder den Nachweis einer gleichwertigen deutschen Prüfung oder sind nicht mit einem anderen Handwerk bereits in der Handwerksrolle eingetragen, besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, eine Ausnahmebewilligung nach §§ 8 oder 9 HwO zu beantragen. Handwerke der Anlage A der HwO. Antrag auf Eintragung in die.

Handwerkskammer – Wikipedia

Eintragungsantrag zulassungsfreie Handwerke bzw. handwerksähnliche Gewerbe (Berufe der Anlagen B1 und B2) Merkblatt zur Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke bzw. handwerksähnlichen Gewerbe (Berufe der Anlagen B1 und B2) 3. Weitere Downloads: Erklärung über die Sicherstellung der technischen Betriebsleitung bei angestellten Betriebsleitern. Anzeige der. Imagekampagne des Deutschen Handwerks Karriere Ansprechpartner Presse & Medien Pressemitteilungen Magazin Handwerk in Bremen und Bremerhaven Kontakt So erreichen Sie uns 0421 30500-0; Anfahrt & Öffnungszeite Zulassungspflichtige Handwerke - Anlage A. Wer sich in einem zulassungspflichtigen Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung (HwO) selbstständig machen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit der Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen wird. Die Regel bleibt der Meisterbrief. Mit dem Meisterbrief in der Tasche sind Sie, was die Eintragung in die Handwerksrolle angeht, auf.

Anlage A Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerke betrieben werden können (§ 1 Absatz 2). Anlage B Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe betrieben werden können (§ 18 Absatz 2). Anlage C Wahlordnung für die Wahlen der Mitglieder der Vollversammlung der Handwerkskammern. Anlage D Art der personenbezogenen Daten in. Möchten Sie mehrere zulassungspflichtige Handwerke ausüben, so benötigen Sie in der Regel eine Eintragung für jedes dieser zulassungspflichtigen Handwerke. Allerdings ist es Ihnen gestattet, auch Arbeiten in anderen zulassungspflichtigen Handwerken auszuführen. Voraussetzung: Zwischen dem ausgeübten und dem anderen zulassungspflichtigen Handwerk muss ein technischer oder fachlicher.

ZDH Anlage B der Handwerksordnun

Eine Handwerkskammer darf die grundlegenden Belange des Handwerkerstandes selbst regulieren. Sie ist sozusagen das Gegenstück zur Industrie- und Handelskammer (IHK). Sowohl für zulassungspflichtige als auch zulassungsfreie Handwerke gilt eine Pflichtmitgliedschaft inklusive entsprechender Pflichtbeiträge. Aufgabe der Handwerkskammer Neben den Möglichkeiten der industriellen Ausübung, unwesentlicher Tätigkeiten zulassungspflichtiger Handwerke, eines Hilfsbetriebs oder eines unerheblichen Nebenbetriebs gibt es zusätzlich Tätigkeiten, die zwar grundsätzlich handwerklicher Art sind, aber nicht vom Meistervorbehalt umfasst werden, wenn sie im Zusammenhang mit anderen Tätigkeiten erbracht werden Der Eintrag ins Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke ist bei der für die gewerbliche Hauptniederlassung zuständigen Handwerkskammer zu stellen. Ist diese noch nicht bekannt, kann die Eintragung auch bei der für den Wohnsitz des Antragstellers zuständigen Handwerkskammer beantragt werden Die Abgrenzung zum Handwerk befasst sich mit der Frage, ob für die zulässige Ausübung einer Tätigkeit der Eintrag in die Handwerksrolle erforderlich ist oder nicht. Einen ersten Überblick über 'zulassungspflichtige', 'zulassungsfreie' und 'handwerksähnliche' Tätigkeiten oder solche, die überhaupt nicht dem Handwerk zuzuordnen sind, gibt unser Merkblatt zur Abgrenzung zum Handwerk. Die.

Kammerbezirkszahlen | HandwerkskammerHandwerksrolle - Handwerkskammer Aachen

Zulassungspflichtige Handwerke - Handwerkskammer für

Die Mitgliedschaft in einer Handwerkskammer ist in Deutschland für Handwerker verpflichtend - unabhängig davon welche Rechtsform gewählt wurde. Für die Mitgliedschaft in einer Handwerkskammer wird ein Beitrag erhoben, der von der Vollversammlung der jeweiligen Handwerkskammer bestimmt ist und zur Deckung der Kosten dienen soll Nachdem in Anlage A der Handwerksordnung alle Handwerksberufe mit Meisterpflicht aufgelistet wurden, werden in Anlage B1 und B2 Gewerke, die auch ohne Meisterbrief selbstständig ausgeübt werden können. Zulassungsfreie Handwerksberufe ohne Meisterpflicht (Anlage B1

Zulassungspflichtige Handwerke Handwerkskammer

In einigen Handwerken ist es Pflicht, einen Meistertitel zu haben , die sogenannte Meisterpflicht. Außerdem gibt es zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Tätigkeiten. Sie können die Meisterpflicht für sich selbst als Gründer umgehen, indem Sie einen Mitarbeiter einstellen, der einen Meistertitel im entsprechenden Handwerk hat. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Sie. Eine Ausübungsberechtigung für zulassungspflichtige Handwerke wird erteilt, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen: einschlägige Gesellenprüfung in dem zu betreibenden oder verwandten Handwerk oder Abschlussprüfung in einem entsprechenden anerkannten Ausbildungsberuf; 6-jährige berufliche Tätigkeit in dem zu betreibenden oder verwandten Handwerk oder entsprechenden anerkannten Beruf. Die zulassungspflichtigen Handwerke werden in der Anlage A zur Handwerksordnung aufgezählt

Ein zulassungspflichtiges Handwerk dürfen Sie dann ausüben, wenn Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen: Die Anlage B der Handwerksordnung ist unterteilt in zulassungsfreie Handwerke (Anlage B1) und handwerksähnliche Gewerbe (Anlage B2). Bei den zulassungsfreien Handwerken handelt es sich um ehemals zulassungspflichtige Handwerke. Hier ist der Meisterbrief nicht die. Hiernach dürfen 53 zulassungspflichtige Handwerksberufe selbstständig nicht ohne Handwerksrolleneintragung ausgeübt werden. Anlage B1, B2 Darüber hinaus gibt es 55 zulassungsfreie Handwerke, die in Anlage B1 der Handwerksordnung aufgelistet sind, sowie 57 handwerksähnliche Gewerbe, die in Anlage B2 der Handwerksordnung aufgeführt sind Die 53 zulassungspflichtigen Handwerke sind in der Anlage A der HwO erfasst. Hier werden eingetragen: Wer über eine Meisterprüfung in dem zu betreibenden oder in einem fachtechnisch verwandten Handwerk verfügt. Absolventen von Hoch- und Fachschulen, wenn der Studienschwerpunkt dem Handwerk zugeordnet werden kann. Link. Handwerksordnung, Anlage A / 53 zulassungspflichtige Handwerke. Die Ausübung eines zulassungsfreien Handwerks oder handwerksähnlichen Gewerbes unterliegt der Eintragungspflicht in dem entsprechenden Verzeichnis der Handwerkskammer. Die zulassungsfreien Handwerke sind in der Anlage B1 zur Handwerksordnung und die handwerksähnlichen Gewerbe in der Anlage B2 zur Handwerksordnung aufgeführt

ZDH Anlage A der Handwerksordnun

Zulassungspflichtige Handwerke - Anlage A Wer sich in einem zulassungspflichtigen Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung (HwO) selbstständig machen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit der Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen wird. Die Regel bleibt der Meisterbrief Der Begriff Handwerk ist zwar gesetzlich nicht definiert. Doch die Handwerksordnung legt fest, dass es bestimmte zulassungspflichtige Handwerksberufe gibt - genauso wie zulassungsfreie und sogenannte handwerksähnliche Tätigkeiten. Die zulassungspflichtigen Handwerksberufe sind in Anlage A der Handwerksordnung aufgelistet. Sie umfasst.

Ist die Eintragung in die Handwerksrolle Pflicht? Wer muss

Wer sich im Handwerk selbstständig machen will, Im Bereich der zulassungspflichtigen Handwerke müssen Sie allerdings mindestens 216 Monatsbeiträge in die GRV eingezahlt haben, bevor Sie sich befreien lassen können. Das gilt für Einzelunternehmer oder für Gesellschafter in Personengesellschaften, die die Eintragungsvoraussetzungen in ihrer Person erfüllen. Die gesetzliche Rente. der Handwerkskammern - die Art der personenbezogenen Daten in der Handwerksrolle, in dem Verzeichnis der Inhaber eines zulassungsfreien Handwerks oder handwerks- ähnlichen Gewerbes und in der Lehrlingsrolle. Es gibt folgende Einteilung der Handwerke: * Anlage A mit 53 zulassungspflichtige Handwerken * Anlage B1 mit 42 zulassungsfreien Handwerke

Zulassungsfreie Handwerke Selbständig im Handwer

Ab 2020: Meisterpflicht für neue Handwerksbetriebe in 12

Anlage A HwO - Einzelnorm - Gesetze im Interne

Neben der Eintragung bei der Handwerkskammer ist es erforderlich, dass der selbständige Handwerker bei der zuständigen Stadtverwaltung bzw. Gemeindeverwaltung eine Anmeldung seines Gewerbes gemäß § 14 Gewerbeordnung vornimmt. Eintragungsvoraussetzungen: In die Handwerksrolle wird eingetragen, wer die Meisterprüfung in dem von ihm zu betreibenden Handwerk oder einem mit diesem verwandten. Zulassungsfreie Handwerke (Anlage B1) und handwerksähnliche Gewerbe (Anlage B2) Sofern Sie sich in diesem Bereich betätigen, besteht eine Verpflichtung zur Eintragung. Ein Qualifikationsnachweis ist nicht erforderlich. Rechtliche Grundlage für die Mitgliedschaft in der Handwerkskammer ist die Handwerksordnung (HwO). Dort finden Sie den genauen Wortlaut zur Mitgliedschaft. Gesetzestext der. Handwerke anerkannt; des weiteren eine erteilte Ausnahmebewilligung der Handwerkskammer zur Ein- tragung in die Handwerksrolle. Eine Ausnahmebewilligung wird nur dann erteilt, wenn die Ablegung der Meisterprüfung eine unzumut- bare Belastung bedeutet. Nach ständiger Verwaltungspraxis ist die Ablegung der Meisterprüfung aus Al- tersgründen erst ab 47 Jahren unzumutbar. Falls aufgrund.

Anlage B Verzeichnis der Gewerbe, die als zulassungsfreie

Zimmerei Holzbau Axel Vogel_ImpressumPrüfungsausschüsse - Bildungszentrum Aschaffenburg

zulassungspflichtige und zulassungsfreie Handwerke

Handwerkskammer Wiesbaden Der Friseurmeister, der gerne mal der Bundeskanzlerin die Haare machen würde . Mit den Händen zu arbeiten, das Ergebnis unmittelbar zu sehen und sein eigener Chef zu sein, das macht für den 51-Jährigen den Reiz des Handwerks aus. mehr lese Zulassungsfreie handwerke handwerkskammer Hand Werke bei eBay - Hand Werke findest du bei un . Über 80% neue Produkte zum Festpreis. Riesenauswahl. Neu oder gebraucht kaufen. Schon bei eBay gesucht? Hier gibt es Markenqualiät zu günstigen Preisen Aktuelle Jobs aus der Region. Hier finden Sie Ihren neuen Job . Zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe Für die zulassungsfreien.

Rückkehr zur Meisterpflicht | Niederbayern TV PassauGewerbe, Handwerk, Freiberufler und die Anmeldung im

Die Handwerksbetriebe sind nach der Handwerksordnung in 41 zulassungspflichtigen, 53 zulassungsfreien und 57 handwerksähnlichen Gewerben tätig. Handwerk definiert sich über die in der Handwerksordnung ausgewiesenen Bereiche (Positivliste) Teil: Berufsbildung im Handwerk 3. Teil: Meisterprüfung, Meistertitel 4. Teil: Organisation des Handwerks 5. Teil: Bußgeld-, Übergangs- und Schlussvorschriften . Anlagen zur Handwerksordnung. Anlage A (Verzeichnis der 41 Gewerbe, die als zulassungspflichtige Handwerke betrieben werden können) Anlage B1 (ist das Verzeichnis der 53 Gewerbe, die als zulassungsfreie Handwerke betrieben werden. Wer ein zulassungspflichtiges Handwerk (Anlage A der HwO) als stehendes Gewerbe handwerksmäßig betreibt, benötigt dazu eine Befähigung (z. B. Meisterprüfung). Nach der Rechtsprechung des Bundesver-waltungsgerichtes sind nicht alle in handwerklichen Berufsbildern aufgeführten Arbeiten von vornherein den Vorschriften der HwO zu unterwerfen, sondern nur solche, die den Kernbereich des.

  • Xlr male auf klinke 3,5.
  • Kind zwischen studium und referendariat.
  • Diagramme auswerten deutsch klasse 7.
  • Npsg deutschland.
  • Beste snare drum.
  • Lodge pfanne 26.
  • Namensänderung kind nach hochzeit.
  • 4 shisha shop duisburg duisburg.
  • Google tulkotajs trackid=sp 006.
  • Ettercap git.
  • Kamelia wikipedia.
  • Strandkorb nordsee original.
  • Wie hoch ist geringes einkommen.
  • Hot or not celebrities.
  • Phoenix unter den linden kommentare.
  • Blue arrow emoji.
  • Mazda mx 5 mzr.
  • Mischgetränke namen.
  • Tiefländer in europa.
  • Sonn und feiertagsgesetz bayern.
  • 200 m schwimmen weltrekord.
  • Gardinenband kaufen.
  • Marie ketteler gretel bergmann.
  • Qeridoo sportrex 1 preisvergleich.
  • Associate deutsch übersetzung.
  • Herzstein salzgeber.
  • Einhorn icon 16x16.
  • Diagramme auswerten deutsch klasse 7.
  • Internetanschluss ohne telefon.
  • Walls liberalismus.
  • Theme event wordpress.
  • Statistisches bundesamt 2016.
  • Penrose drainage.
  • Schrei nach liebe ärzte oder tote hosen.
  • Ben 10 alien swarm trailer deutsch.
  • Tennis halle ergebnisse.
  • 91t reifen.
  • Qd chat reader.
  • Lightskin lenker.
  • Alessandro nivola face off.
  • Las chicas del cable.